Sexualberatung 

Wozu Sexualberatung?

Grenzen in der Sexualität

Menschen stossen im Laufe ihres Lebens immer wieder an Grenzen – auch in der Sexualität. Die Gründe dafür sind vielschichtig und basieren auf Lernerfahrungen, emotionalen Erfahrungen, körperlichen Veränderungen aufgrund von Krankheit, Unfall oder auch einfach dem Älterwerden.

Zunehmende Lustlosigkeit, Schmerzen bei der Paarsexualität, Angst um die eigene Erektion, das Ausbleiben von Orgasmen oder ein Leidensdruck aufgrund eines dranghaften Verhaltens sind mögliche Gründe, um eine Sexualberatung aufzusuchen.

Sex findet immer mit dem eigenen Körper statt

Die gute Nachricht: Sex ist lernbar und damit veränderbar. Wenn Menschen bereit sind, den eigenen Körper besser  kennenzulernen und vorhandene Muster zu verändern, dann entwickelt sich auch die Sexualität. Das bedeutet, dass in einer Sexualberatung mit Hilfe des eigenen Körpers, mit Sinnesreizen und mit Bewegungen neue Erfahrungen ermöglicht werden, die im Anschluss in die Sexualität einfliessen können. 

Die Beratung findet angezogen und ohne Berührung zwischen Beraterin und Klient:in statt.

Sexualität und Sprache 

Über die eigene Sexualität sprechen, ist für viele Menschen sehr ungewohnt. Es fehlen passende Worte und oft sind die sexuellen Funktionen des Körpers zu wenig bekannt. Eine Sprache zu finden, um sexuelle Handlungen zu beschreiben oder Empfindungen auszudrücken, unterstützt die Kommunikation in der Paarsexualität und ermöglicht einen deutlicheren Zugang zum eigenen Körper. Das Kennenlernen des eigenen Körpers hilft wiederum, die eigene Sexualität genussvoller zu gestalten. 

Wo und wie findet Sexualberatung statt? 

Praxis im Spital Limmattal 

Die Sexualberatung steht allen Menschen jeden Alters offen. Es ist auch möglich, als Paar in die Beratung zu kommen. In Kooperation mit dem Spital Limmattal biete ich immer am Montagnachmittag in den Räumen des Spitals Sexualberatung an. 

Termine können über das Sekretariat des Gynäkologischen Ambulatoriums gebucht werden: 044 733 21 77.  

Wenn Sie einen Termin im Spital Limmattal haben, melden Sie sich zum vereinbarten Zeitpunkt bei der Portierloge. Bitte melden Sie sich im Verhinderungsfall 24 Stunden vorher ab. Bei kurzfristigen Absagen oder Nichterscheinen werden CHF 50.00 verrechnet. 

Erstkontakt via Telefon 

Wenn Sie sich unsicher sind, ob Sexualberatung das Richtige für sie ist, wenn es Ihnen wichtig ist, dass wir uns vor einem ersten Termin kurz kennenzulernen, rufen Sie mich unverbindlich an. Gerne können wir dann in einem kurzen Gespräch das weitere Vorgehen klären 078 400 73 97.  

Dauer, Kosten und weitere Infos 

Eine Sitzung dauert rund 50 Minuten und kostet CHF 150.00. In der Regel müssen die Kosten für eine Sexualberatung selber getragen werden. Einige Krankenkassen übernehmen bei medizinischen Diagnosen die Kosten, hier muss der Einzelfall geprüft werden.  

 

Sexualberatungen sind vertraulich - ich unterstehe der beruflichen Schweigepflicht.

Wenn Sie einen Termin im Spital Limmattal haben, melden Sie sich zum vereinbarten Zeitpunkt bei der Portierloge. 

 

Die Sitzungen finden angezogen und ohne Berührung zwischen Beraterin und Klient:in statt.